Startseite
Vorstellung/Impressum
"Vorab-Info"
Gästebuch
GINA
HELGA & MIKESCH
KALA UND BIJOU
KATZENKINDER
KATZENKINDER 2
LEO
LOKI und PAZZO
MAX UND MORITZ
MERLIN
NESTHÄKCHEN
SARAH
SIMBA
TEDDY UND ELLY
TIMO UND MIMI
ABSCHIED
WUßTEN SIE SCHON???
ÜBER DIE TIERLIEBE
AUS UNSEREM ALLTAG
DIE ALTE KATZE
ÜBER DIE KASTRATION
DIE OZONTECHNIK
PRESSE
"Die zehn Gebote"
Vermittelte Katzen
Urlaubspflegeplatz
"Ihre Hilfe"
Plädoyer für Zweitkatze
Katze weg! Was tun?
Tiernachrichten
   
 



Oft denke ich, viel mehr Leute sollten Katzen haben. Sie würden von ihnen eine Menge über den Umgang mit Menschen lernen.
(Barbara Rütting 1927 Autorin)



Wenn Sie im Begriff sind, eine Katze aufzunehmen, dann sollten Sie folgendes bedenken:

Tiere, die ihre Heimat verlieren, auf einem Pflegeplatz leben mußten und dann gleich wieder vermittelt werden, sind enormen Streß ausgesetzt.

Das Immunsystem einer Katze reagiert stark auf Streß

Es gibt viele Krankheiten, die latent in einer Katze (in JEDER!! Katze) schlummern können und gerade nach einer Vermittlung, üblicherweise, wenn der Streß nachgelassen hat, ausbrechen können.

Wenn Sie die Erwartung haben, eine "makellose" Anschaffung zu machen, dann sind Sie hier falsch.

Wir vermitteln Katzen, also lebende Organismen und können, auch nicht bei bester Pflege, deren allgemeines Lebensrisiko ausschalten. Wenn eine Katze tierärztlich untersucht wurde, einen guten Eindruck macht und gut frißt, dann ist die Welt für mich in Ordnung. Ich werde niemals zusichern, dass ein Tier gesund ist. Ich kann bestenfalls bestätigen, dass eine Erkrankung nicht bekannt ist (etwas anderes können wir übrigens auch über unseren eigenen Gesundheitszustand nicht sagen).

Und für alle, die in einer Katzenvermittlung was Juristisches sehen, mußte ich folgende Klauseln in den Vermittlungsvertrag aufnehmen:

- Mängelfreiheit wird nicht zugesichert

- Mit der Vermittlung gehen alle Risiken und Kosten auf den neuen Eigentümer über.

Wir suchen für unsere Tiere Menschen, die sie lieben, so wie sie sind, in guten wie in schlechten Zeiten!!!!

Sie schließen hier keinen Kaufvertrag mit gesetzlicher Gewährleistung ab, sondern Sie adoptieren ein Lebewesen!! Wer das anders sieht, ist hier falsch!!

Fazit: meistens verläuft eine Vermittlung erfreulich. In einigen wenigen Fällen leider nicht. Jede Vermittlung ist ein Risiko.

Wenn Sie dieses Risiko nicht eingehen können, dann rate ich Ihnen von einer Vermittlung ab.

....seien wir ehrlich, das Leben ist lebensgefährlich (Erich Kästner).


Kerstin Kalchert

P.S. erst kürzlich passiert: Ehepaar H. trennte sich, die Katzen mußten weg. Es waren gesunde Wohnungskatzen, die direkt von dort in die neue Heimat kamen. Eine der Beiden saß nur noch traurig auf dem Schrank, verweigerte die Nahrungsaufnahme und wurde schließlich drei Wochen später eingeschläfert, da Leukose ausgebrochen war. Soviel zum Thema Streß bei Katzen. 03.03.2009